Navigation
Malteser Nettetal

Schweres Erdbeben in Ecuador: Bitte spenden Sie!

19.04.2016
Suchtrupp sucht Verschüttete nach Erdbeben in Ecuador. Copyright: picture alliance/AA (Josep Vecino)

Am Samstagabend (Ortszeit) wurde Ecuador von einem schweren Erdbeben getroffen. Nur 40 Sekunden dauerte das Beben mit einer Stärke von 7,8. Laut Regierungsangaben handelt es sich um das schwerste Beben seit 37 Jahren – die größte Tragödie der letzten 67 Jahren. Nicht nur einzelne Häuser wurden beschädigt, in der Provinz Manabí wurde der Ort Pedernales fast vollständig zerstört. Über 272 Tote, mehr als 2000 Verletzte und hunderte Vermisste gibt die Regierung Ecuadors bis jetzt an. Es ist aber zu befürchten, dass die Zahl der Opfer weiter steigen wird. Laut Augenzeugen haben die Menschen bereits in der Nacht mit bloßen Händen angefangen, nach Verschütteten zu suchen. 10.000 Soldaten und 4.000 Polizisten wurden von der Regierung in Ecuador für Such- und Rettungsarbeiten mobilisiert. Mexiko, Kolumbien und Venezuela unterstützen Ecuador zusätzlich mit unterschiedlichen Hilfsmaßnahmen.
Malteser International wird derzeit noch kein eigenes Nothilfe-Team aus Deutschland entsenden, sondern die Situation weiter beobachten und unmittelbar handeln, wenn weitere Hilfe notwendig ist. Wir sind jederzeit bereit, gemeinsam mit den Maltesern Ecuador den Wiederaufbau zu unterstützen und den Menschen bei ihrem Neuanfang zu helfen. Auch Sie können helfen! Wir bitten Sie daher dringend: Spenden Sie! Jeder Euro hilft. Lassen Sie die Opfer des Erdbebens in Ecuador nicht alleine. Seien Sie bei den Hilfsmaßnahmen bei der Hilfe für die, die alles verloren haben, an unserer Seite - getreu unserem Motto: weil Nähe zählt...

Zum Malteser Spendenportal

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE56370601201201201221  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7