Navigation
Malteser Nettetal

Freiwilligenjahr bei den Maltesern in Nettetal

Der Malteser Hilfsdienst in Nettetal bietet viele unterschiedliche Dienste an. Neben Fahrdiensten, Behinderten – und Krankentransporten gibt es noch den Menü-Service, den Hausnotruf, Katastrophenschutz, Sanitätsdienste und der große Bereich der Ausbildung.

12.05.2016

Für alle Bereiche werden Helfer und ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht, ebenfalls bietet der  Malteser Hilfsdienst Nettetal freie Stellen für ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ bzw. den „Bundesfreiwilligendienst“ an.
Im Bereich der Ausbildung werden die potentiellen Bewerber zum „Erste-Hilfe-Ausbilder“ qualifiziert. In einer umfassenden Ausbildung (nach neuesten Empfehlungen der Bundesärztekammer und bei den Maltesern bundeseinheitlich) durchlaufen sie Theorie- und Praxisanteile, hospitieren in Erste-Hilfe-Kursen, werden in medizinischen Themen, Methodik und Didaktik geschult und dadurch auf ihre spätere Aufgabe gründlich vorbereitet.

„Jährlich werden bei uns mehr als 1300 Teilnehmer sämtlicher Altersklassen in Erster Hilfe (angefangen von Abenteuer – Helfen Kursen ab 4 Jahren in Kindergärten, über Erste- Hilfe- Grundkurse, Auffrischungen,  Schulsanitätsdiensten, Betriebliche Ersthelferschulungen bis hin zum Schwesternhelferin- / Pflegediensthelferkurs) ausgebildet“, so die Leitung Abteilung Ausbildung des Malteser Nettetal Gabi Lommetz.

Das ist eine verantwortliche Tätigkeit, die gerade junge Freiwillige für Ihr weiteres Leben sehr prägen kann. Eine dieser Freiwilligen ist Lena Timmermanns, 20 Jahre jung. Seit August 2015 absolviert sie ihr FSJ beim Malteser Hilfsdienst in Nettetal. Alle Schulungsschritte schloss sie mit Erfolg ab und bildet seit Oktober 2015 selbstständig aus. Die große Herausforderung dabei ist, sich immer auf neue unterschiedliche Kursteilnehmer, mit völlig verschiedenen Kenntnissen, Interessen und Motivationen einzustellen und alle Teilnehmer für den Stoff zu begeistern. „Diese Aufgabe macht mir sehr viel Spaß, ich habe kein Problem damit, frei vor großen Gruppen zu reden, ich habe viel gelernt und mich weiterentwickelt“, so die engagierte junge Frau.

Nach ihrer Grundausbildung zur Ersten–Hilfe–Ausbilderin wurde sie in einer speziellen Fortbildung weiter gefördert und kann nun auch Ausbildungen im Bereich Erste Hilfe bei Notfällen im Säuglings- und Kindesalter“ selbstständig abhalten.Durch die unterschiedlichen Kurse ist der Arbeitsalltag in diesem Jahr abwechslungsreich, finden keine Kurse statt, erledigt Frau Timmermanns Büroarbeiten oder kümmert sich um das Material.
Neben der Möglichkeit der persönlichen Entwicklung in einem Freiwilligenjahr erhalten die Freiwilligen ein monatliches Taschengeld in Höhe von 450,00 Euro, 26 Urlaubstage und sind sozial- und rentenversichert!
Da das FSJ für Lena bald ausläuft, und sie sich dann auf ihr Studium freut, ist der Malteser Hilfsdienst Nettetal auf der Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger.

Bewerbungen bitte für den Bereich Ausbildung an gabi.lommetz@malteser.org, für die anderen Bereiche an paul.schmitt@malteser.org oder Tel. 02153 91900.

Wir freuen uns über jede Bewerbung und über jeden, der uns aktiv oder auch passiv unterstützen möchte. Einfach melden, fast alles ist bei uns möglich!

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE56370601201201201221  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7